GE: „Wieder ein Schützensfest für KTSV-Frauen“

Das Auswärtsspiel der Eupener Handballerinnen bei der zweiten Vertretung von ROC Flémalle fand den Verlauf, den die Tabellensituation der beiden Mannschaften vorab vermuten ließen.

Beim Gastspiel des Spitzenreiters beim Tabellenletzten kam nie so etwas wie Spannung auf. Die Schützlinge von Philipp Reinertz blieben aber konzentriert und stellten mit 54 Treffern einen neuen Saisonrekord auf.

KTSV Eupen: Julia Kautz – Deborah Laschet (7), Gella Förster (10), Kaye Kriescher (4), Elisabeth Müller (6), Jodie Nüchtern (8), Catherine Reinertz (8), Jil Reuter (2), Luisa Werner (3), Iveta Pecinova (6)

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr bieten zu können. Cookies sind kleine Textdateien, die beim Aufrufen von Websites auf Ihrem Computer oder Mobiltelefon abgelegt werden. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Hier klicken zum Aufrufen der Datenschutzerklärung

Ich habe verstanden.