Neuigkeiten

GE: KTSV-Trainer Polfliet: „Da kannst du nur zufrieden sein“

„Bravo“, lobt David Polfliet seine Eupener Handballer. Die erleben den Jahreswechsel in der 1. Division nämlich als Spitzenreiter und biegen in der Pole-Position auf die Zielgerade in Richtung Play-offs ein. „Und das als Aufsteiger. Wann war Eupen bitte zum letzten Mal Tabellenführer und Herbstmeister in der D1? von Tim Fatzaun

GE: Perfekt eingestellt zum Derbysieg: „Vorbereitung nicht für die Tonne“

Niederlagen schmerzen, besonders im Derby. Eynattens Trainer Baze Krstev merkte man die Leere und Enttäuschung am Sonntagabend deutlich an. Während er von Ermüdungserscheinungen bei seinen Damen sprach, zeigte sich sein Gegenüber Philipp Reinertz stolz und zufrieden – nicht nur über die perfekte Umsetzung der Vorbereitung, sondern auch über das Anknüpfen an die Play-off-Plätze. von Tim Fatzaun

GE: Klarer Derbysieg: KTSV Eupen gewinnt auch in Eynatten

Deutlicher als noch im Hinspiel haben die Handballerinnen der KTSV Eupen auch das zweite Ostbelgienderby gegen den HC Eynatten-Raeren für sich entschieden. Dank einer sehr kompakten Abwehr, einer bärenstarken Torhüterin Alexandra Rudi und einer geschlossenen Offensivleistung gewannen die Rot-Weißen mit 29:18. von Tim Fatzaun

GE: KTSV Eupen reißt das Ruder herum

Mit einem 36:30-Sieg in Kortrijk haben sich die Herren der KTSV Eupen in die Winterpause verabschiedet. Da auch Sasja sein letztes Spiel gewann (31:22 gegen Merksem) beträgt der Vorsprung des Spitzenreiters aus Ostbelgien weiterhin zwei Punkte. von Tim Fatzaun

Fotostrecke vom Derby HCER – KTSV

Bernd Rosskamp war vor Ort und hat das Derby für uns in der folgenden Fotostrecke festgehalten. Ein Spiel ohne Zuschauer, aber mit vielen Emotionen und spannenden Szenen. Schaut selber und genießt die Fotos vom Spiel. (www.berofoto.be)

GE: Nach Pausenrückstand: KTSV Eupen bezwingt Eynatten zum zweiten Mal

Derbysieg Nummer zwei: Die Handballer der KTSV Eupen haben auch im Rückspiel gegen den HC Eynatten-Raeren die Oberhand behalten und mit einem 35:30 (17:14 für den HCER zur Halbzeit) nicht nur das Derby gewonnen, sondern auch die Tabellenführung der 1. Division zurückerobert. Jeweils eine Halbzeit lang war eine Mannschaft die bessere, mit Hilfe von Brian Dormann im Eupener Tor hatte die Polfliet-Sieben aber das bessere Ende für sich.