Impressionen

Red Wolves GO! Live im Vereinslokal

Nach der Auftaktniederlage unserer belgischen Nationalmannschaft gegen den amtierenden Weltmeister aus Dänemark vor einer atemberaubenden Kulisse von 12.000 Zuschauern in der Handball Arena von Malmö, geht es heute gegen den Gegner aus Tunesien. Wir übertragen dieses Spiel sowie das am kommenden Dienstag gegen Bahrain live im Vereinslokal am Stockbergerweg. Also wer Lust und Laune hat kommt vorbei und feuert unsere Jungs an. Anbei ein paar schöne Impressionen vom ersten Spiel unserer 3 Ostbelgier im Team der Red Wolves (Fotos: Tim Fatzaun und David Hagemann GE)

KTSV Herren mit guter Leistung gegen BENE-League Meister Kembit Lions

Der BENE-League Meister kam mit vollem Kader, unterschätzte Eupen nicht, zeigte seine tollen Qualitäten auf und wurde mit 2 Punkte belohnt. Doch Eupen war in einigen Spielmomenten ebenbürtig, musste sich aber über die gesamte Spielzeit hinweg am Ende der Überlegenheit des Gegners geschlagen geben.

Fotos: Bernd Rosskamp

Sid Hartel beim Poussins Training

Seniorenspieler Nr. 2 gab sich die Ehre bei den jungen Poussins Spielerinnen und Spielern ein Training zu leiten. Durch die krankheitsbedingte Abwesenheit von 2 Trainern, war Sid Hartel zur Stelle und nahm direkt Alex Raaf als Co-Trainer und ehemaliger KTSV Torhüter mit ins Boot, um das Training in der Ketteniser Mehrzweckhalle zu übernehmen. Ganz zur Freude der Spielerinnen und Spieler, die voll motiviert bei der Sache waren. Es war eine weitere ideale Möglichkeit einen Spieler der 1. Herren hautnah und in Person zu erleben. Training und ein paar Tricks vom Kreis standen auf dem Programm, aber ebenso das Heranführen der Jüngsten an die Torhüterposition. Abgeschlossen wurde das Training mit einer kleinen Autogrammstunde.

KTSV Herren gewinnen/verlieren einen Punkt

Ein Heimspiel der KTSV Herren gegen den Titelaspiranten aus Aalsmeer sollte am Samstagabend zur Überraschung für alle Beteiligten werden. Wer einen Sieg der Eupener im Vorfeld prognostiziert hätte, wäre in diesem Duell von jedem belächelt worden. Doch lest weiter. Es war spannend und unerwartet!

Fotos Bernd Rosskamp

Damian Kedziora beim Poussins Training

Die Jugend hatte am gestrigen Dienstag "hohen" Besuch, denn kein geringerer als unser Kapitän der 1. Herrenmannschaft, Damian Kedziora, hatte sich angekündigt, um den jungen Spielerinnen und Spielern den Handballsport und speziell seine Position näher zu bringen.

KTSV Damen gewinnen auch 2. Ostbelgien Derby sicher

Zu Ehren des Festtags der Deutschsprachigen Gemeinschaft lud der HC Eynatten-Raeren zum Ostbelgien Derby der Damen der beiden höchsten Handballvereine der Region ein. Im Vorfeld wurde unser Gastgeber für sein 50-jähriges Bestehen und seiner Verdienste um den Handballsport durch den Ministerpräsidenten Oliver Paasch und der Ministerin für Kultur und Sport Isabelle Weykmans geehrt. Das Spiel war somit der richtige Anlass diesen Ehrentag der DG und des HC Eynatten-Raeren gebührend zu feiern.

Integratives Damen und Mädchen Training

Trainer Philipp Reinertz und Co-Trainer Mikka Förster hatte am Samstag zum integrativen Training der Damen und der Mädchen eingeladen. Es sollte der Startschuss sein, um unsere jungen Nachwuchsspielerinnen aus der weiblichen C-Jugend an den Damenbereich heranzuführen.

Mini-Maxi Turnier in Montegnée

Am Samstag im frühen Morgen gaben sich unsere Mini Spieler ein Stelldichein beim Gastgeber Verein aus Montegnée. Unsere beiden Trainer William Servais und Titouan Lachi nahmen 8 hochmotivierte Handballnachwuchsspieler mit auf die Reise. Gefolgt von ebenso vielen und vielleicht noch motivierteren Elternpaare. Stolz und mit breiter Brust gingen unsere kleinen Minis ins Turnier. Viel Spiel, viel Spaß und natürlich tolle Tore konnten von den begeisterten Eltern bestaunt und auf Foto festgehalten werden. Neben Montegnée und Eupen waren noch die Vereine aus Visé, Sprimont und Malmedy vor Ort. Ein tolles Erlebnis der noch sehr jungen Spielerinnen und Spieler.

KTSV Eupen verliert bei Sporting Pelt 38-25

David gegen Goliath wurde zum Spiel auf Augenhöhe, zumindest bis zur 40. Minute. Eupen reiste zum Tabellenführer ohne David Denert, Sid Hartel und Jérôme Majean an, 3 ganz wichtige Spieler im Eupener Angriff. Mit Kim Schroeder und Philipp Cnyrim waren 2 ehemalige Pelt Spieler dort zu Gast und trafen auf Eupens Torhüter Youri Denert in Diensten von Pelt